Alle Beiträge von EineWeltLadenHomburg

In unserem Laden: Das nachhaltigste Produkte Deutschlands

Der Sieger des REWE Group-Verbrauchervotings beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis:

GEPA Bio Café Orgánico!

Und wir verkaufen Ihn!
Kommen Sie zu uns in den Laden, kaufen Sie ihn. Gemahlen und oder als ganze Bohne. Und überzeugen Sie sich selbst: Er ist auch einfach lecker lecker und schmeckt vorzüglich!

———————-

Auf der Webseite des DNPs steht noch: Wer die Nachhaltigkeitsleistungen anderer bewertet, muss sich natürlich auch selbst an höchsten Maßstäben messen lassen. Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis stellt seit seinen Anfangstagen sämtliche organisatorischen Schritte regelmäßig auf den Prüfstand: hinsichtlich Umweltschutz, Energie- und Ressourceneffizienz, sinnvoller Logistik und sozialer Standards. So richtet er Kongress und Preisverleihung klimaneutral aus und unterstützt zusätzlich soziale Projekte.
www.nachhaltigkeitspreis.de – ueber-uns – green-event

Fairtrade & Kinderrechte an der Luitpoldschule

Das Bildungsprojekt Fairtrade & Kinderrechte an der Luitpold Grundschule in Homburg war ein voller Erfolg. Lehrer*innen, Schüler*innen und Versanstalter*innen waren allesamt sehr zufrieden. Hoffentlich wird es nächstes Jahr eine Fortsetzung geben. Wer mehr darüber wissen möchte, darf gern eine der vielen Presseveröffentlichungen lesen.

http://www.wochenspiegelonline.de/gudd-inkaaf/wadern/article/luitpoldschule-aktionswoche/

https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/homburg/homburg/kinderrechte-rueckten-in-den-mittelpunkt_aid-6741171

https://www.homburg.de/index.php/aktuelles/2937-auch-kinder-haben-rechte-projektwoche-in-der-erbacher-luitpoldschule-durchgefuehrt

https://www.pfaelzischer-merkur.de/region/homburg/kinderrechte-ruecken-in-den-mittelpunkt_aid-6251607

http://saarpfalz-anzeiger.de/epaper/20171018/files/assets/basic-html/page7.html

Markt der Möglichkeiten Uni Homburg

Der Eine-Welt-Laden Homburg und die Eine Welt AG Uni Homburg hatten jeweils einen Stand auf den Fluren des Anatomiegebäudes der Uni Homburg. Das Interesse an Fairtrade und Nachhaltigkeit war riesig. Viele frisch in Homburg Angekommene sagten, dass sie sehr froh seien, derartiges Engagement in Homburg zu sehen. In vielen Städten, aus denen die jungen Menschen kommen, sei das Engagement für Fairtrade und Nachhaltigkeit bereits viel größer und stärker wahrnehmbar. Das freut uns natürlich. Andererseits heißt es für uns: Tschakka! Auf geht’s! Es gibt noch viel zu tun.