Produkt des Monats

Auf das Produkt des Monats gibt es einen Rabatt von 10 %.

September 2018

Bolga Einkaufskorb

Der Klassiker schlechthin. Mit seinem authentischen Muster und der robusten Verarbeitung ist der Bolga-Korb der optimale Begleiter für jeden Einkauf. Dank seines unverwechselbaren Designs eignet er sich auch wunderbar als Aufbewahrungskorb im Wohnbereich. Die traditionell aus Steppengras geflochtenen Körbe kommen aus der Stadt Bolgatanga im Norden von Ghana. Hier finden 90 Flechter/innen mit dem Korbflechten ein sicheres Nebeneinkommen, um die Schulbildung und Gesundheitsversorgung der Familie zu gewährleisten. Bei der Herstellung wird zunächst das Gras eingeweicht, um es geschmeidig zu machen. Nach der anschließenden Färbung und Trocknung werden die Halme gespalten und gerollt. Durch eine spezielle Flechttechnik mit einem zugrundeliegenden Kreuz aus starken Halmen erhalten die Körbe ihre große Festigkeit und enorme Elastizität. Der stabile Griff ist mit Ziegenleder umwickelt. Die Körbe gibt es in vielen Größen und Designs. Jeder Korb ist ein echtes Unikat.

August 2018

GEPA Bio Café Orgánico

GEPA Bio Café Organico ist „Deutschlands nachhaltigstes Produkt 2018“. Der beliebte Fairtrade-Café konnte sich im Dezember 2017 bei einem Verbraucher-Online-Voting gegen 60 andere nominierte Produkte durchsetzen.
Als Dankeschön-Aktion gibt es die 250-g-Packung Bio Café Organico naturmild (gemahlen) mit Unterstützung der GEPA im Homburger Eine-Welt-Laden im August zum einmaligen Sonder- und Probierpreis von 3,95 Euro statt 4,80 Euro(solange Vorrat reicht).

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis ist Europas größte Auszeichnung für ökologisches und soziales Engagement in verschiedenen Kategorien. Mit dem Preis fördert die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis gemeinsam mit der Bundesregierung und weiteren Partnern mutige Akteure und Ideen mit Vorbildfunktion. Mitglieder der Expertenjury sind unter anderem der Rat für Nachhaltige Entwicklung, das Wuppertal Institut und der Naturschutzbund Deutschland e.V.

Fairer Kaffee hat in Deutschland mit dem Café Organico begonnen. Der sortenreine Röstkaffee war der erste fair gehandelte Bio-Kaffee auf dem deutschen Markt. Seine erstklassigen Arabica Bohnen werden ökologisch angebaut und durch traditionelle Langzeitröstung schonend veredelt. Die Fairtrade Company GEPA garantiert faire Lebens- und Arbeitsbedingungen ihrer Kaffee-Partner.

Juli 2018

Nana Brotbox – plastikfrei

Passend zum Schulanfang: Immer mehr Menschen achten darauf, weniger Plastik zu verwenden und suchen nach alltagstauglichen Alternativen – ihrer Gesundheit und der Umwelt zuliebe. Aber wie transportiert man Pausenbrote und Bürosnacks sicher ohne Plastikbeutel und Co?

Eine umweltfreundliche und praktische Lösung bieten die neuen Nana Brotboxen aus hochwertigem Biokunststoff. Der Name Nana steht für „natürlich nachwachsend“. Die innovativen Pausenbrotbehälter bestehen nämlich zu 100 Prozent aus nachwachsenden Rohstoffen. Entwickler und Hersteller ist der Biokunststoffexperte ajaa! aus Filderstadt. Das bereits mehrfach ausgezeichnete Unternehmen präsentiert die Nana Brotboxen erstmals auf der Biofach Messe in Nürnberg.

Die Brotboxen basieren auf Zuckermelasse, natürlichen Mineralien und Wachsen. Im Gegensatz zu Plastikbehältern enthalten die Nana Brotboxen damit kein Erdöl und keine Weichmacher wie schädliches BPA. Sie können vollständig recycelt werden und sind CO2 neutral.

Als praktische Begleiter für jeden Tag sind die Nana Brotboxen vielseitig und pflegeleicht: Sie lassen sich in der Spülmaschine reinigen. Natürlich sind die Boxen lebensmittelecht, geruchs- und geschmacksneutral. Ein herausnehmbarer Trenneinsatz in jeder Box sorgt dafür, dass beim Transport nichts durcheinanderfällt. Das hochwertige Material und das moderne Design sorgen jeden Tag für eine Pause, die gut schmeckt, gut tut und gut aussieht – ganz ohne Plastik.

Juni 2018

Das SONNENGLAS®

Grüne High-Tech aus Südafrika, verpackt in einem nostalgischen Einmachglas. Ideal als Solar-Laterne, Gartenlampe, für den romantisch gedeckten Tisch, Grillpartys, Camping, zur Dekoration, zum Essen im Freien… einfach für alle Outdoor-Aktivitäten, die nach Sonnenuntergang eine gemütliche, idyllische Abendstimmung mit einem kleinen Licht fordern.

Das SONNENGLAS® ist ein echtes Fair-Trade-Produkt aus Südafrika. Es wurde entwickelt als vollwertige Lichtquelle für Menschen in Gebieten ohne Stromversorgung. Die Produktion hat bisher über 65 Vollzeit-Arbeitsplätze für zuvor arbeitslose Männer und Frauen aus Alexandra und Soweto geschaffen. Das SONNENGLAS® hat sich mittlerweile in Südafrika zum richtigen Kultprodukt entwickelt. Es spart Energie, schont die Umwelt und macht gute Stimmung. Nun kommt es zu uns nach Europa und schenkt uns ein bisschen südafrikanische Lebensfreude.

https://sonnenglas.net/de

Mai 2018

Popquins – der Knabberspaß aus Bolivien

Der knusprig-süße Reis-Quinua-Snack ist ein Knabberspaß für Zwischendurch, besonders empfehlenswert als Popcorn-Ersatz bei einem guten Film – und ruck zuck ist die Tüte leer. Die Popquins schmecken aber auch sehr lecker zum Start in den Tag mit frischer Milch oder Joghurt.

Bei den Zutaten Quinua und Cañawa handelt es sich um besonders proteinhaltige Körnerfrüchte aus den Anden. Quinua, auch das „Wunderkorn der Inkas“ genannt, ist bis heute ein wichtiges Grundnahrungsmittel für die im Andenraum lebenden indianischen Kleinbauern.

Die Popquins sind ein vollkommen natürliches Produkt, das ohne Konservierungs- oder Farbstoffe hergestellt wird. Sie enthalten kein Cholesterin und sind glutenfrei. Hergestellt werden sie in dem Familienbetrieb La Coronilla in Bolivien. Hauptsächlich Frauen finden hier Beschäftigung. Der Lohn der Angestellten liegt mindestens 30% über dem nationalen Mindestlohn, Überstunden werden doppelt vergütet. Alle Mitarbeiter sind sozialversichert und erhalten zusätzliche Leistungen, wie beispielsweise eine Krankenversicherung für ihre Familien.

Mehr Infos unter: https://www.el-puente.de/fairtrade/de/9,,info,html_pp,,,189/Unsere-Partner/Projektuebersicht/Amerika/Bolivien/La-Coronilla.html

 

April 2018

Getrocknete Mangos von den Philippinen

Die getrockneten Mangos liefert uns die Firma GEPA, ein Pionier des fairen Handels und einer der Hauptlieferanten des Eine-Welt-Ladens. Hergestellt werden sie auf den Philippinen von der Kinderschutzorganisation PREDA, dem Peoples Recovery, Empowerment and Development Assistance, einer MISEREOR-Partnerorganisation von Pater Shay Cullen.

Bei PREDA werden aktuell rund 40 Kinder und Jugendliche umfassend psychologisch betreut und ausgebildet. Notwendig ist diese Arbeit weil viele Jugendliche Opfer von ausbeuterischen Verhältnissen, Prostitution und Obdachlosigkeit sind. PREDA hilft den Opfern und klagt zudem die Schuldigen an und leistet weltweite Aufklärungsarbeit.

Die getrockneten Mangos sind für uns ein leckeres Vergnügen. Für PREDA sind sie eine wichtige Einnahmequelle zur Bekämpfung von Armut, die als eine der wesentlichen Ursachen für Kinderprostitution gilt. Genießen Sie die leckere Nascherei zwischendurch oder als Verfeinerung von Müsli oder besondere Note in herzhaften Gerichten. Mit dem Kauf unterstützen Sie wichtige Arbeit von Pater Shay Cullen auf den Philippinen.

Mangos, 100 g, getrocknet, mit Rohrzucker gesüßt und ungeschwefelt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

März 2018

Kisii-Eier Speckstein-Kunst aus Kenia

Zu Ostern gibt es bei uns fair gehandelte Speckstein-Eier aus Kenia als wunderbare Osterdekokation. Handwerklich hochwertig und wunderschön. Mit dem Kauf unterstützen Sie Afrikiko, ein Team aus über 200 Handwerkern und 26 Mitarbeitern in Tabaka im Distrikt Kisii im Südwesten Kenias. Jeder Schritt zur Bearbeitung des Kisii-Steins ist echte Handarbeit: das Formen, das Schmirgeln, das Färben, die Gravur und die Politur. Mit Geschicklichkeit und Feingefühl der Kunsthandwerker entstehen die zauberhaften Eier und Herzen in vielen Größen, sowie dekorative Teller, Schalen und Dosen, bemalt mit afrikanischen Tierfiguren. Jedes Produkt ist ein Unikat.

Kommen Sie zu uns in den Laden und erfreuen Sie sich an den Produkten.
Mehr Infos über die Herstellung finden Sie auf den Seiten unseres Handelspartners contigo.

Februar 2018

GEPA Schokolade Zarte Bitter 70 %

Für den Februar haben wir uns für eine der beliebtesten dunklen Schokoladen entschieden: Die aromatische Zartbitterschokolade mit 70 % Kakao von Gepa. Mit Rohrzucker, echter Kakaobutter und ohne Emulgatoren. Sie ist wahnsinnig zart, weil Gepa sie extra lang conchiert – nicht nur Wasser, sondern auch Geruchs-, Bitter- und Aromakomponenten verflüchtigen sich durch langes Conchieren. Mmmmh! Fantastisch!

Extra viel Kakao von KONAFCOOP (Konye Area Farmers Cooperative Society) aus Kamerun sorgt in dieser Schokolade für besonders runden Geschmack. Die Kleinbauern der Kooperative nutzen ihre Fair Prämie, um die Erntequalität weiter zu verbessern. Dazu gehört auch die eigene Trocknung und Verarbeitung der Kakaobohnen.

Preisgewinner 2016

Die beste Schokolade im Test stammt aus Fairem Handel und ist ein Bioprodukt: die Zarte Bitter von GEPA mit einem Kakaoanteil von 70 Prozent.“ Zu diesem Testurteil kommt der österreichische Verein für Konsumenteninformation (VKI) in der aktuellen Ausgabe seines renommierten Verbrauchermagazins (11/2016). Getestet wurden 20 Bitterschokoladen mit einem Kakaoanteil von 70 bis 75 Prozent. Mit der Bewertung „gut“ und 78 von 100 erreichten Punkten konnte unsere „Zarte Bitter 70%“ die Tester überzeugen!

Mehr Infos unter:

http://www.gepa.de/meldungen/gepa-zarte-bitter-testsieger.html

Januar 2018

GEPA Bio Café **Orgánico

Volle Kanne nachhaltig: Die Bohnen für den GEPA Bio Café Orgánico werden nach Bio-Standards angebaut und fair gehandelt. Das Unternehmen GEPA setzt sich für bessere Lebens- und Arbeitsbedingungen ihrer Kaffee-Partner ein. Zudem werden die Bohnen seit Jahren mit 100% Ökostrom geröstet. Im Dezember 2017 wurde der Café Organico mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet. Es gibt ihn als Bohnen, gemahlen und entkoffeiniert.

Fairer Kaffee hat mit Café Organico begonnen. Der sortenreine Röstkaffee war der erste fair gehandelte Bio-Kaffee, der auf den deutschen Markt kam. Seine erstklassigen Arabica Bohnen werden ökologisch angebaut und durch traditionelle Langzeitröstung schonend veredelt. Als echter Klassiker vereint er naturmildes Aroma und feine Säure zu einem Hochgenuss für jeden Tag.

In seiner entkoffeinierten Variante wird der beliebte Klassiker durch reine Quellkohlensäure auf natürliche und besonders schonende Weise entkoffeiniert. Das bewahrt das besondere Aroma seiner handgepflückten Bio Arabica Bohnen und macht ihn zum bekömmlichen Hochgenuss für jeden Tag.

Kleinbauern aus Mittel- und Südamerika haben Anteil an diesem wunderbaren Kaffee. Die Kooperativen San Fernando und UCOAAC aus Mexiko gehören unter anderem dazu. Im Nationalpark Tierra Colorada engagieren sie sich für umweltschonenden Anbau und den Schutz der Artenvielfalt. Der Faire Handel sichert das Einkommen vieler Familien und ermöglicht die Fortsetzung ihres sozialen und ökologischen Engagements.

Infos über das Produkt, den Deutschen Nachhaltigkeitspreis und die Preisverleihung im Dezember 2017:

https://www.gepa.de/gepa/presse/pressemitteilung/deutscher-nachhaltigkeitspreis-cafe-organico-der-gepa-deutschlands-nachhaltigstes-produkt.html

https://www.gepa.de/meldungen/cafe-organico-deutschlands-nachhaltigstes-produkt.html

https://www.nachhaltigkeitspreis.de/

https://wupperinst.org/a/wi/a/s/ad/4170/

Dezember 2017

Handbemalte Fairtrade-Kerzen

Passend zur Weihnachtszeit gibt es jetzt wunderbare, handbemalte Fairtrade-Kerzen als Sonderaktion im Homburger Eine-Welt-Laden. 135 Mitarbeiter hat Kapula Candles in Bredasdorp, einer ansonsten strukturschwachen Region in Südafrika. Sie stellen Kerzen in traditioneller Handwerkskunst her. Mit angemessener Bezahlung und unter menschenwürdigen Arbeitsbedingungen, ohne Kinderarbeit und mit sozialen Leistungen, Weiterbildung und Transparenz.

Tolle Fotos und mehr Infos über Kapula Candles auf der Seite unseres Handelspartners:

http://contigo.de/produzenten/produzent-des-monats/